Willkommen auf der Homepage von Dr. Claude PIRO, einer Homepage der RESFO

(Zellreflexologie durch Photonenstimulation)

 

Die Homepage www.drpiro.net ist keine Homepage aus dem Bereich der Medizin, sondern der Gesundheit.

Bei der Definition von Gesundheit wird meist von „guter“ oder „schlechter“ Gesundheit gesprochen.
Unter guter Gesundheit versteht man einen perfekten Funktionszustand des Menschen, der nicht von Symptomen oder Krankheiten gekennzeichnet ist, die seine Existenz beeinträchtigen.
Schlechte Gesundheit wird als Gegenteil von guter Gesundheit definiert und sie führt letztendlich zum Tod des Menschen.
Nehmen wir jedoch an, dass unsere Existenz einen Sinn hätte, nämlich den eine bestimmte Funktion im Hinblick auf eine Programmierung zu erfüllen, die unsere Geburt erst ermöglicht hat und die uns Stück für Stück  in einer langen Kette von Erbinformationen weitergegeben worden ist, die bis zu den ersten Augenblicken des Universums zurückreicht, unserem einzigen und wahren Elternteil, dann wäre die Gesundheit eng an die Achtung vor dem Sinn dieser Existenz gebunden.

Jedes Mal, wenn wir versuchen nach einer individuellen Programmierung zu leben, die unseren Wünschen und unserem Willen, entspricht, oder wenn beim Verlust des Vertrauten die Angst vor dem Unbekannten uns lähmt und uns daran hindert, die Programmierung des Universums weiter zu verfolgen, dann wäre die Gesundheit in Mitleidenschaft gezogen. Da einzig und allein das Universum in der Lage ist, uns auf den Weg zurückzubringen, der es uns erlaubt, seine Programmierung zu befolgen, müssen wir die Ereignisse und Einschränkungen, die uns das Universum zu unserer eigenen Hilfe in den Weg stellt, akzeptieren. Der Zufall existiert nicht. Dem Universum steht nur dieses einzige Mittel zur Verfügung, um uns zu informieren und uns zu erlauben etwas zu ändern, vorausgesetzt, dass wir willens sind zu hören um zu verstehen und nicht um zu antworten.
Wenn die Programmierung des Universums notwendigerweise - so wie das im Uterus einer schwangeren Frau der Fall ist - den Tod eines Elementes (der Plazenta) voraussetzt, um die Geburt eines mit ihm verbundenen Elementes (dem Fötus) zu ermöglichen, dann wäre der Tod in einer anderen Welt, nützlich. Und damit hätten wir eine gänzlich andere und neuartige Definition von Gesundheit, die die Akzeptanz des Todes mit einschließt.

Im nachfolgenden ersten Kapitel über die RESFO mit dem Titel „Vom Sinn der Existenz und vom Zweck des Todes“ haben Sie nun die Möglichkeit, die wirkliche Stellung des Menschen im Universum kennenzulernen und daraus eine persönliche Bewusstseinsbildung abzuleiten.

Das erste Kapitel kann Antworten auf einige Ihrer Fragen und Anliegen liefern. Ein zweites Kapitel offenbart Ihnen die Geschichte der Entdeckung der RESFO bis hin zum Ablauf einer Behandlung…
Damit können Sie dann überprüfen, ob das verwendete Verfahren auch der Wirkungsweise entspricht, die die RESFO erzielen will.

In einem dritten Kapitel, dem Anhang, werden Überlegungen ausgeführt, die für das Verständnis der RESFO nicht notwendig sind, die aber einige persönliche Auffassungen zum Ausdruck bringen, wie z.B. die Unterschiede zwischen „Existenz und Leben“ sowie „Altruismus, Egoismus und Egozentrismus“. In diesem Kapitel werden auch wissenschaftliche Erkenntnisse erläutert, die dem Leser vielleicht nicht bekannt sind, wie z.B. das „Genom“ und das „Epigenom“. Am Schluss stehen einige persönliche Überlegungen, die dazu beitragen können, wie wir die Achtung vor der Programmierung des Universums leichter bewerkstelligen können, eine Möglichkeit, mit der wir nicht vertraut sind.

Das Ziel dieser einführenden Worte besteht darin, den Leser zu respektieren, damit er keine wertvolle Zeit verliert, wenn er nicht bereit ist, all das in Frage zu stellen, was man über den Menschen weiß. Wenn er nämlich zustimmt, das Folgende zu lesen, dann wird er eine andere Sicht der Dinge erfahren und in sich selbst Pflichten entdecken, bevor er Rechte fordert.
Die Zeit ist wertvoll, sie steht am Beginn des Universums und am Beginn von allem, was in ihm enthalten ist. Man darf sie nicht vergeuden, denn sie gehört niemandem. Sie ist dem Menschen nur geliehen und er wird sie zurückgeben müssen, wenn seine Zeit gekommen ist.

Dr. Claude PIRO – März 2013

>> ERSTES KAPITEL LESEN


Kontakt

 Zentren der
RECAT VIDA
therapeutische Hilfe
Ausbildung

c/ del Carme, 6 ent.

08911 BADALONA (Barcelona)

Telefon:
 +34 93 464 48 01

Website: www.recatvida.com

Mailadresse: recat@recatvida.com


  DEUTSCHLAND 
(WEINHEIM / HEIDELBERG)

Informationen und Terminvereinbarungen unter
01763-1196180
 rein-lilia@ web.de

oder

0151-14451852
  resfo-hd@gmx.de  


Andere Websites

RECAT VIDA
www.recatvida.com